Die UI Anesthesia Vitiligo Reise – das wünsche ich niemandem!

Liebe Vitiligo Gefährten, mein Name ist Herbert, ich bin 51 Jahre alt und leide seit meinem sechzehnten Lebensjahr stark an Vitiligo. Besser gesagt ich litt darunter und fand eine Möglichkeit dies zu ändern, aber dazu später mehr.

weiße-flecken-frustiertViele Menschen wissen mit dem Begriff Vitiligo nichts anzufangen. Es ist eine psychisch sehr belastende Weißfleckenkrankheit. Diese Krankheit ist zwar eine nicht ansteckende Pigmentstörung der Haut, jedoch hatten mich viele Menschen aus Angst vor einer Ansteckung gemieden. An den befallenen Stellen sind weiße, scharf begrenzte Flecken zu sehen, die sich im Laufe der Zeit vergrößern. Diese Flecken von Vitiligo entstehen, da zunehmend Pigmentzellen, auch Melanozyten genannt, die Haut und Schleimhaut vernichten. Normalerweise wird durch die Produktion von Melanin, einem Farbstoff, die typische Färbung der Haut gegeben. Auf jeden Fall wissen das die meisten Menschen nicht und haben den Körperkontakt mit mir vermieden.

Schon ein einfacher Handgruß wurde nicht erwidert, geschweige von einer Umarmung. Das hat mich in den 25 Jahren meiner Krankheit sehr isoliert. Als sich tragsicherweise meine chronische Krankheit immer weiter ausbreitete, weil immer mehr der Farbstoff produzierenden Pigmentzellen abgestorben sind, waren mein Gesicht und meine Arme zu sehr von den weißen Flecken betroffen, dass es auf das Gegenüber ekelerregend wirkte. So verlor ich 10 Jahre nach dem Ausbruch meiner Krankheit auch noch meine Arbeitsstelle im Verkauf. Die meiste Zeit zuvor war ich sowieso krankgeschrieben, da ich Hemmungen hatte unter Leute zu gehen und alle auf mich starrten.

Die Ursachen der Vitiligo erklärte mir mein Hautarzt ist nicht geklärt. Es wird vermutet, dass die Pigmentzellen vom eigenen Immunsystem angegriffen werden. Die Veranlagung für Vitiligo kann auch vererbt sein. Mein Doktor meinte, Stress oder zu starkes Sonnenlicht kann die Weißfleckenkrankheit begünstigen. Ich wurde körperlich untersucht und nach meiner gesundheitlichen Vorgeschichte befragt. Da Vitiligo Patienten sehr oft an bestimmten Autoimmunerkrankungen leiden, versuchte der Arzt herauszufinden, ob entsprechende Hinweise auf eine solche Erkrankung bei mir bestehen. Ein kleines Blutbild und ein Schilddrüsentest standen an. Der Verdacht auf Vitiligo war danach erhärtet, und der Arzt prüfte weitere Werte im Labor. Ich habe die Krankheit Vitiligo!

(Next Post) »